Heizkosten sparen – Experten-Tipps von IMI Hydronic

Aktuell ist das Thema Heizkosten sparen wichtiger denn je. Mit unseren Tipps können Sie mit einigen Maßnahmen Energie und damit bares Geld sparen. In Kombination mit mehreren Einzelmaßahmen summiert sich das Einsparpotenzial.

20 % des weltweiten Energieverbrauchs fallen auf Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen. Selbst kleine Veränderungen tragen dazu bei Energiekosten zu senken. Angesichts steigender Preise und der Tatsache, dass bis zu, können. Wir haben auf dieser Service-Seite einige Möglichkeiten aufgeführt.

Tipp 1: Heizkörperventile auf gleichen Wert einstellen

Heizkörperthermostate dienen zur Regulierung der Raumtemperatur. Alle Heizkörper in einer Wohnung werden im Heizungssystem mit der gleichen Vorlauftemperatur versorgt. Wie hoch die Wärme im Raum ist, hängt vom Durchsatz des Heizungswassers ab.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Thermostat-Köpfe im gleichen Zimmer auf denselben Wert eingestellt sind. Ist einer auf 5 während der andere auf 3 steht, kommt es zu Ineffizienz in der Leistung und bezüglich der Kosten. Wenn Sie die Thermostatköpfe richtig regulieren, können Sie einfach Heizkosten sparen.

Weitere Infos finden sie auch in unserer Verbraucher-Info als PDF.

Tipp 2: Schrittweise Temperatureinstellung

Eine schrittweise Anpassung der Temperatur-Einstellungen kann Heizkosten sparen. Wenn einem kalt ist, stellt man den Raumtemperaturregler gerne auf die höchste Einstellung. Leider führt das nur zu Energieverschwendung. Heizsysteme sind träge. Das bedeutet, dass es einige Zeit dauert, bis Ihr Raum die gewünschte Temperatur erreicht hat.

Wenn Sie also den Thermostat-Kopf auf 5 stellen, ist Ihnen in wahrscheinlich kürzester Zeit warm. Aber innerhalb kürzester Zeit ist es auch zu warm und Sie würden dann versuchen Fenster oder Türen zu öffnen.

Um dies zu verhindern, stellen Sie den Thermostat schrittweise höher oder niedriger. Damit finden Sie Ihre Wohlfühltemperatur ohne Energieverschwendung.

Weitere Infos finden sie auch in unserer Verbraucher-Info als PDF.

Tipp 3: Richtiges Lüften kann Heizkosten sparen

Fenster offen - Heizung aus! Diese Regel klingt simpel und logisch, wird aber gerne vergessen. Wird ein Fenster geöffnet, sinkt die Raumtemperatur. Der Fühler im Thermostat-Kopf erkennt dies und öffnet sich, um die fallende Raumtemperatur auszugleichen. Damit wird Energie verschwendet, bis das Fenster wieder geschlossen und die eingestellte Raumtemperatur wieder erreicht ist.

Also: Thermostat-Kopf auf Einstellung * oder 0 drehen, Stoßlüften für 10 Minuten, und dann wieder die gewünschte Temperatureinstellung (ideal im Wohnzimmer: 3) einstellen.

Tipp 4: Temperaturfühler/Heizung nicht verdecken

Drehen Sie eine Runde durch Ihr Haus und befreien Sie Ihre Raumtemperaturfühler bzw. Thermostat-Köpfe. Denn alles was verdeckt, wie z.B. Vorhang, Couch, Schrank, etc. sorgt für eine Ineffizienz beim Heizen. Sind die Temperaturfühler verdeckt, staut sich Wärme vor dem Fühler. Dadurch "denkt" dieser, der gesamte Raum sei wärmer, als er es tatsächlich ist und schließt.

Dadurch wird Ihre Wohlfühltemperatur nicht erreicht, aber es kommt zu kurzfristigen Heizspitzen und Auf-/Zu-Verhalten des Thermostatventils.

Tipp 5: Alte Thermostat-Köpfe austauschen

Dieser Tipp erscheint vielleicht nicht ganz so einfach, aber ist sicher sein Geld wert.

Denn mit dem Austausch alter Thermostat-Köpfe (älter als 1988 bzw. 15 Jahre gemäß Empfehlung des VdZ) lässt sich bis zu 7 % Energie sparen!

Der Thermostat-Kopf K von IMI Heimeier regelt die Raumtemperatur zuverlässig, dauerhaft und stabil. Er ist nach der Sommerpause sofort wieder einsatzbereit und verzichtet vollständig auf Hilfsenergie.

Kein umweltschädlicher und nerviger Batterietausch nach einigen Monaten!

eclipse with K head

Kennen Sie die Energiespar-Clips des IMI Heimeier Thermostat-Kopf K?

  • Mit dem blauen Sparclip wird der untere Temperaturwert begrenzt, z. B. die Nachteinstellung.
  • Der rote Sparclip begrenzt die obere Temperatureinstellung und verhindert die Einstellung von extrem hohen Temperaturen.

Unabsichtlich hohe Raumtemperaturen werden hierdurch verhindert.

Die Energiesparclips sind auch beim Lüften nützlich? Zieht man den blauen Clip zurück, kann der Thermostat-Kopf auf * oder 0 gestellt werden, ohne dass man den sonst bevorzugten Temperaturbereich vergisst.

 

Tipp 6: Energieverlusten vorbeugen, um Heizkosten zu sparen

Die effizienteste Methode Heizkosten zu sparen, ist die Vermeidung von Energieverlusten. Doch wie kann die erzeugte Wärme einfach geschützt werden? Fenster und Türen sind üblicherweise die offensichtlichen Orte, wo Wärme verloren geht.

Deswegen ist unsere Empfehlung: Türen beim Verlassen des Raums schließen. Außerdem sollten ihre Fenster dicht schließen, ebenso Rolladen und Vorhänge nutzen (ohne den Temperaturfühler zu verdecken).

Diese einfachen Maßnahmen sorgen dafür, dass die Wärme im Zimmer bleibt.

Tipp 7: Die Kraft der Vorstellung spart Heizkosten

Unterschätzen Sie niemals die Kraft der Vorstellung, wenn es um Ihren persönlichen Komfort geht. Wohlbefinden ist persönlich und für jeden anders. Daher richten Sie sich Ihren Raum so ein, wie er Ihnen Wohlbefinden schafft: eine Kerze, ein kuschliges Kissen in Ihrem Sessel, ein flauschiger Teppich vor der Couch - all das sorgt dafür, dass Körper und Geist den Raum wärmer wahrnehmen, als er tatsächlich ist.

6 Energie-Fakten, die Ihr Haus energieeffizienter machen können

Heizungs-, Lüftungs- und Klimatisierungssysteme (HLK) sind das Herzstück eines jeden Modernisierungsprojekts.  IMI Hydronic, bekannt für sein innovatives Produktprogramm und das damit verbundene technische Fachwissen im Bereich der Haustechnik, hat wichtige Energie-Fakten zusammengestellt, die zu Energieeinsparungen bei fast allen HLK-Systemen führen können.

Automatischer hydraulischer Abgleich mit der AFC-Technologie

Sicherer hydraulischer Abgleich mit unserem Eclipse-Sortiment ist kinderleicht!

Einbauen, einstellen, vergessen!