Opernhaus Oslo Minimierung des Energieverbrauchs im neuen Opernhaus in Oslo.​



​​​​​​​​

Die Herausforderung

Das Opernhaus ist Teil des EU-Projekts ECO-Culture. Im Rahmen dieses Projekts sollen energieeffiziente Technologien in drei kulturelle ECO-Gebäude integriert werden; in diesem Fall das Königlich Dänische Theater, die Amsterdamer Bibliothek und das neue Opernhaus in Oslo.
Der Fokus des Projekts liegt auf der Verbesserung der Energieeffizienz, indem ein System geplant wird, das den Energieverbrauch für Heizung, Kühlung, Belüftung und Beleuchtung minimiert.
Um diese Energieeffizienzanforderungen zu erfüllen, musste das System vollständig regelbar sein, d.h. die Bemessungsdurchflüsse müssen bei Volllast an allen Verbrauchsanschlüssen zur Verfügung stehen und der Differenzdruck der Regelventile darf  nicht zu stark variieren.​
Die Lösung
IMI Hydronic Engineering steht in engem Kontakt zu den Beratern und Installateuren. Die Berater haben bereits an Seminaren teilgenommen und kannten sich mit dem Einregulierungskonzept und den Produkten von IMI Hydronic Engineering aus. Der Berater war davon überzeugt, dass IMI Hydronic Engineering eine Lösung anbieten konnte, die im System die richtigen Bedingungen herstellen würde, um ein angenehmes Raumklima bei minimalem Energieverbrauch zu schaffen. Es wurden manuelle Einregulierventile und Differenzdruckregler von IMI Hydronic Engineering installiert und einreguliert, durch die das System vollständig regelbar ist. Damit sind sowohl ein angenehmes Raumklima als auch ein energieeffizienter Betrieb gewährleistet.​
Fakten
Projekttyp Opernhaus
Projektname Opernhaus Oslo
Ort Oslo, Norwegen
Planer Erichsen and Horgen

News

Komplette Überprüfung des Heizungssystems
24 Juni 2019
Checkliste für die Überprüfung von HLK-Systemen
10 Mai 2019
HyTools App: Wichtiges Update
04 April 2019
Smart Home Regelsystem für Heizkörper und Fußbodenheizung
11 Februar 2019
Neue TA-Slider
15 Jänner 2019
Opernhaus Oslo