Wohngebiet in Kiew, Ukraine IMI Hydronic Engineering schafft behagliches Raumklima in neuem Wohnviertel in der Ukraine.


 
Beim Bau des modernen Wohnviertels Novopecherskie Lipky in Kiew achtete der Bauträger UDP in jeder Hinsicht auf höchste Qualität, einschließlich einer energieeffizienten Heizung und Lüftung. Daher war die Hilfe eines echten Experten auf dem Gebiet Heizung, Lüftung und Klima (HLK) gefragt, der mit seinem Fachwissen und seinen Kapazitäten die Umsetzung des geforderten Innenraumklimas leisten könnte.
Bei der Planung des neuen Wohnviertels im Herzen von Kiew entschied UDP sich dafür, eine „kleine Stadt in der Stadt“ zu kreieren, die eine hohe Wohnqualität mit wertigen Einrichtungen im sozialen und kommerziellen Bereich, also Schulen, Geschäften, Freizeitmöglichkeiten und medizinischer Versorgung, verbinden sollte. Wenn das in mehreren Phasen durchgeführte Bauprojekt 2017 abgeschlossen sein wird, wird es in 20 Wohnkomplexen knapp 4.000 Wohnungen beherbergen und Parkanlagen von fast 20 Hektar Fläche umschließen.
 
Die Herausforderung
Der Wunsch von UDP, in allen Gebäuden im neuen Wohnviertel eine hochwertige energieeffiziente Heizung und Lüftung einzusetzen, war eine Herausforderung. Es galt, Anforderungen verschiedenster Gebäudetypen, von Gewerbe- über Freizeit- bis zu Wohnflächen mit bis zu 30 Stockwerken zu berücksichtigen.
Der HLK-Anbieter musste qualitativ hochwertige hydronische Lösungen liefern, die in heißen Sommern genauso wie in strengen Wintern funktionieren und zugleich ein gesundes, behagliches Raumklima bei präziser Temperaturregelung schaffen würden. Dafür brauchte man das Fachwissen eines erfahren Anbieters von HLK-Lösungen, der das Projekt von der ersten Planungsphase bis zur Vollendung begleiten konnte.
 
Die Lösung
Von Projektbeginn an arbeitete IMI Hydronic Engineering eng mit den Planungsberatern von BIP PM zusammen, um ein genaues Verständnis für die Kundenanforderungen an Raumklima und Temperatur zu erwerben und anschließend die bestmögliche Lösung zur Erreichung dieser Ziele vorzuschlagen, z. B. die Sicherstellung von Betriebsdrücken bis 25 bar und Temperaturen bis 150 °C bei den Fernwärmeheizungen, wodurch sich ein stabiles und behagliches Raumklima erzeugen lässt.
Bei der Prüfung der von IMI Hydronic Engineering geplanten energieeffizienten Systemlösung entschied UDP, dass das Unternehmen mit seiner Expertise und seinem Kundensupport die ideale Rundumlösung für eine präzise Temperaturregelung war.
Das für die ersten zwei Bauphasen geplante System von IMI Hydronic Engineering sah den Einsatz einer Vielzahl von Geräten mit regeltechnischen und thermostatischen Produkten von IMI Hydronic Engineering im Wert von 140.000 EUR vor. IMI Hydronic Engineering stellte eine Kombination aus STAD- und STAF-Einregulierventilen, STAP-Differenzdruckreglern, DA516-Differenzdruckreglern, TAC-CV216-Zonenregelventilen und Pumpenwarmwassersteuerungen bereit, den Spezifikationsanforderungen entsprechend.
 
Das Ergebnis
Angesichts des einwandfreien Betriebs der IMI Hydronic Engineering Regelventile, die eine effiziente, störungsfreie Beheizung und Belüftung sicherstellen, sicherte der Bauträger zu, zukünftig im Bedarfsfall bei HLK-Produkten immer auf IMI Hydronic Engineering zurückzugreifen, um eine konstante Qualität und Effizienz aufrechtzuerhalten.
Dank der innovativen Lösungen, die TA Hydronics im HLK-Bereich anbietet, konnten die Planparameter erreicht und damit höchste Ansprüche an Komfort und Energieeffizienz in allen Einrichtungen des Wohnviertels Novopecherskie Lypky erfüllt werden. Nach dieser guten Erfahrung möchte unser Unternehmen auch zukünftig gerne Produkte und Lösungen von TA Hydronics bei der Installation und Inbetriebnahme von HLK-Anlagen einsetzen. - Vladimirov Denis, stellvertretender Direktor LLC „K-Term“

Fakten
Projekttyp MehrzweckProjektname Novopecherskie LipkyOrt Kiew, UkraineGesamtfläche 684.014 m²Planer BIP PMEigentümer UDPInvestitionssumme EUR 140.000Produkte STAD, PM 512, DA 516, DAF 516, Vekotec und Regutec​​
Wohngebiet in Kiew, Ukraine