SWKI HE301-01: Verschärfte Richtlinien für «Sicherheits- technische Einrichtungen bei Heizungsanlagen»

Die Richtlinie SWKI HE301-01 «Sicherheitstechnische Einrichtungen für Heizungsanlagen» ist seit August 2020 in Kraft. Seitdem konnten einige Erfahrungen gesammelt werden. Einzelne Themenanforderungen führen noch immer zu Fragen, wie diese nun in der Praxis korrekt umzusetzen sind.

In der neu erstellten HE301-01 Richtlinie wurden die Anforderungen an die Sicherheitsventile für Heizungsanlagen, Solaranlagen sowie Kältemaschinen und Wärmepumpen neu definiert.

Gemäss den geltenden Verordnungen und Richtlinien sowie der neuen Anforderungen der SWKIHE301-01, dürfen gängige Sicherheitsventile wie z.B. Membransicherheitsventile mit der Bauteilkennzeichnung „H“ oder „SOL“ nicht mehr eingebaut werden.

Image
Sicherheitsventil

Die neuen erhöhten Richtlinienanforderungen haben wir für Sie wie folgt zusammengefasst:

1.

Generell gilt, dass für Absicherung der Wärmeübertrager und der Anlageteile, je nach Temperatur, Sicherheitsventile einzusetzen sind, die für Dämpfe, Gase, Heisswasser (Heizung DG/Hswiss) oder Dämpfe, Gase, Flüssigkeiten (DG/Fswiss) geeignet sind.

Image
Richtlinienanforderungen a
Image
Lösung

2.

Unter Punkt 6.2.2 Toleranzen fordert die Richtlinie, gestützt auf die geltenden Verordnungen, dass der Abblasdruck:

  • pc < 1.1 x psv einzuhalten ist
  • Ansprechdrucktoleranz +/-3% oder 0.1 bar nicht überschreitet (wobei der grössere Wert zählt)

3.

Gemäss Punkt 6.2.4 Einbau, Funktionskontrolle muss in der Betriebsanleitung erwähnt werden, dass die Sicherheitsventile jährlich mindestens einmal zu Beginn der Heizperiode durch Fachpersonal anzulüften sind, um die Funktion zu kontrollieren.

Image
Richtlinienanforderungen c
Image
Rechtspyramide-DE

Im Falle eines Schadens wird vor Gericht die Rechtspyramide zur Rechtssprechung hinzugezogen.

⚠ Die Anforderung der SWKI-HE301-01 für Sicherheitsventile gilt für alle Neuinstallationen sowie den Austausch bestehender Sicherheitsventile!

Durch die oben beschriebenen erhöhten Anforderungen der Richtlinien, wird das Sicherheitsventil-Portfolio von IMI Hydronic Schweiz AG angepasst.

Somit sind die unten aufgeführten Sicherheitsventile für den Einbau im schweizerischen Gebäudepark nicht mehr konform:

  • DSV-H,
  • DSV-SOL,
  • DSV-F
Image
Anforderungen

IMI Hydronic hat die passende Lösung!

Mit unserer Produktserien DG/Hswiss und DG/Fswiss können wir Ihnen Sicherheitsventile anbieten, welche den Anforderungen gemäss den geltenden Verordnungen und Richtlinien der SWKI-HE301-01 sowie der DIN 12828 entsprechen. Bei der Produkteauswahl für Ihr Bauvorhaben helfen Ihnen unsere Fachspezialisten gerne weiter.Tabelle

Sicherheitsventil